Berufsfeuerwehr Saarbrücken hilft bei Täterfestnahme

Saarbrücken. Am 16.07.2014 um 20:17 Uhr meldete ein aufmerksamer Zeuge, dass er zwei männliche Personen dabei beobachtet habe, wie sie einen ca. 190cm hohen Metallzaun zu einem ehemaligen Betriebsgelände in der Gersweiler Straße im Ortsteil Alt-Saarbrücken überstiegen hätten. Als die Polizei an der Örtlichkeit eintraf, trugen die Täter eine Kiste in der sich unterschiedliches Werkzeug befand, in Richtung des Zauns. Noch bevor die Einsatzkräfte diesen Zaun ihrerseits übersteigen konnten, flüchteten die Täter auf dem weiträumigen Gelände. Nachdem der Gebäudekomplex von mehreren Einsatzkräften umstellt war und auch ein Diensthund im Einsatz war, konnte das Gelände betreten werden. Hierbei wurden die Personen auf dem Flachdach des Gebäudes festgestellt. Als die Beamten das Dach erreichten, flohen die Täter erneut und sprangen auf ein ca. 200cm tiefergelegenes, direkt angrenzendes Nebengebäude, auf welchem sie nach kurzer Verfolgung gestellt und festgenommen werden konnten. Auch hierbei war der Diensthund im Einsatz.

Da sich sowohl die Täter als auch die Beamten in einer Höhe von ca. 5 m befanden und ein gefahrloses Verlassen des Daches nicht möglich war, übernahm die Berufsfeuerwehr den Transport der Personen und des Hundes mittels eines Leiterfahrzeuges zur sicheren Erde.

Die 46 und 15 Jahre alten Täter wurden dem Kriminaldienst überstellt. Sie müssen mit einer Anzeige wegen Metalldiebstahls rechnen. Die Höhe des Diebesgutes steht noch nicht fest.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare