Drei Polizeibeamte werden bei der Unterstützung des Jugendamtes durch Mutter und Tochter angegriffen und leicht verletzt

Saarbrücken. Am 28.07.14 sollte ein 14-jähriges Mädchen aus Burbach aufgrund eines richterlichen Beschlusses durch das Jugendamt zur Kinder- und Jugendpsychiatrie in Kleinblittersdorf gebracht werden. Die Mitarbeiterin des Jugendamtes informierte daraufhin die Polizeiinspektion Burbach, da sie bei der Durchsetzung des Beschlusses mit Gegenwehr rechnete. Die Polizei begleitete daraufhin die Mitarbeiterin des Jugendamtes zur Wohnung der 14-Jährigen und ihrer Mutter. Beide konnten dort angetroffen werden und ihnen wurde der Beschluss verkündet, sowie das weitere Vorgehen erläutert. Die Jugendliche zeigte hier schon eine äußerst aggressive Stimmungslage und beleidigte die Beamten auf´s Übelste. Nachdem die Jugendliche die Wohnung nicht verlassen wollte, wurde sie durch zwei Polizeibeamte am Arm ergriffen und zur Wohnungstür geführt. Hierbei ging dann plötzlich die Mutter auf die Beamten los, schlug und trat nach den Beamten. Nachdem die Angriffe der Mutter auf die Beamten unterbunden werden konnten fing dann die 14-Jährige an, nach den Beamten zu schlagen, zu treten, zu beißen und zu spucken.

Die Beamten konnten die Situation schließlich unter Kontrolle bringen, trugen jedoch Prellungen, Kratz- und Bissverletzungen davon.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare