Kennzeichendiebstahl im Bereich des Buchwaldes in Nohfelden

Nohfelden. Zwei Fälle von Kennzeichenmissbrauch beschäftigt derzeit die Polizeiinspektion Nohfelden-Türkismühle. Im ersten Fall geht es um einen blauen Pkw der Marke Suzuki, welcher am 16.07.2014 zur Mittagszeit von einem Polizeibeamten der PI Nohfelden-Türkismühle zwei Mal im Bereich des Buchwaldes in Nohfelden gesehen wurde. An diesem blauen Suzuki waren luxemburgische Kennzeichen angebracht. Auslandsermittlungen in Luxemburg ergaben, dass diese Kennzeichen zu einem anderen Fahrzeug gehören und somit offenbar im Bereich Nohfelden missbräuchlich verwendet werden. Im zweiten Fall geht es um einen weißen Peugeot 106, welcher von einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Nohfelden-Türkismühle in der Nacht zum Donnerstag, dem 24.07.2014 um 01.15 Uhr, in der Poststraße in Oberthal festgestellt wurde. An dem unverschlossenen Pkw waren die entstempelten Kennzeichen PS – MJ 11, missbräuchlich angebracht. Da der Motor des Wagens noch heiß war, muss der Renault erst kurz zuvor zu der Feststellörtlichkeit geführt worden sein. Die in diesem Zusammenhang geführten Ermittlungen ergaben, dass der weiße Peugeot am 19.07.2014 in Bliesen in abgemeldetem Zustand verkauft wurde. Derzeit steht der weiße Peugeot immer noch verlassen an der Kontrollörtlichkeit in Oberthal.

Die Polizeiinspektion Nohfelden-Türkismühle bittet um Hinweise zu den Benutzern des blauen Suzuki, gesehen in Nohfelden, und dem weißen Renault, festgestellt in Oberthal unter der Telefonnummer 06852 9090.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare