Pater wird Opfer eines dreisten Taschendiebstahls

Am vergangenen Mittwoch, 16.07.14, in den frühen Nachmittagsstunden wurde ein 74-jähriger Pater aus der Gemeinde Gersheim in der Blieskasteler Innenstadt von zwei Frauen um eine Spende für einen gemeinnützigen Zweck angesprochen. Nachdem der Pater wohlwollend fünf Euro gegeben hatte, wurde er von den Frauen, die nach ihrem äußeren Erscheinungsbild einer ethnischen Minderheit angehören, aus vermeintlichem Dank umarmt. Zu diesem Zeitpunkt hielt er noch immer seine geöffnete Geldbörse in der Hand.

Als das Opfer später sein Fahrzeug betanken wollte, bemerkte er, dass aus der Geldbörse das gesamte Scheingeld in Höhe von ca. 100-150 Euro fehlte.

Die beiden Täterinnen werden wie folgt beschrieben: Anfang 20, schwarze Haare, dunkler Hauttyp, bekleidet mit bunten Röcken

Wer kann sachdienliche Hinweise geben? 06842/9270

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

 

 

Kommentare

Kommentare