Verfolgungsfahrt nach Verkehrskontrolle in Saarbrücken

Saarbrücken. In den Morgenstunden des 27.07.2014 führten Beamte der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann auf der Wilhelm-Heinrich-Brücke zu Saarbrücken eine Verkehrskontrolle in Form einer Standkontrolle durch. Gegen 06:15 Uhr fuhr ein Renault Clio mit französischem Kennzeichen auf die Kontrollstelle zu. Der Fahrer des PKW missachtete in offensichtlicher Art und Weise die Anhaltezeichen des Anhaltepostens und steuerte sein Fahrzeug in der Folge mit hoher Geschwindigkeit auf die BAB 620 in Richtung Mannheim. Daraufhin nahmen sofort zwei Funkstreifenwagen die Verfolgung auf. In Höhe der Abfahrt “Ostspange” suggerierte der Fahrer des Clio den Verfolgungskräften durch verhaltene Fahrweise anzuhalten und fuhr zunächst auf die Autobahnabfahrt.

Hier manöverierte sein Fahrzeug jedoch plötzlich nach links fuhr wieder auf die BAB. Hierbei kam es fast zu einem Zusammenstoß mit einem der Funkstreifenwagen. Der PKW konnte kurz danach gestoppt werden. Der Fahrer, ein 25-jähriger Franzose aus Lothringen, stand unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare