12-jähriges Mädchen läuft über die Autobahn nach Hause

Saarbücken. Am Dienstagabend gegen 19:30 Uhr fiel den Autofahrern auf der A 620 in Fahrtrichtung Saarbrücken ein weinendes Mädchen auf, welches zwischen Messegelände und Gersweiler Brücke am rechten Rand der Fahrbahn zu Fuß unterwegs war.

Sofort wurde durch die Polizei eine Verkehrswarnfunkdruchsage veranlasst und gleichzeitig ein Einsatzkommando vor Ort beordert.

Das weinende Mädchen wurde von den Polizisten ca. 150 Meter hinter der Auffahrt Gersweiler angetroffen. Es ging auf dem 40 cm breiten Bordstein zwischen Fahrbahn und der dortigen hohen Mauer. Es wurde sofort ins Polizeifahrzeug aufgenommen.

Das 12-jährige Mädchen aus Alt-Saarbrücken war mit einer Freundin im Deutsch-Französischem Garten gewesen und wollte im Anschluss seine Mutter in Saarbrücken-Burbach besuchen. Dabei hatte es sich verlaufen und war auf die Autobahn geraten.

Nachdem dem Mädchen durch die Polizeibeamten eindringlich die Gefahren der Autobahn erläutert worden waren, wurde es zu seiner Mutter gebracht.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Kommentare

Kommentare