300 Verkehrsteilnehmer auf der A623 zu schnell

Saarbrücken. Bei Geschwindigkeitsmessungen auf der BAB 623 in Richtung Saarbrücken in Höhe Dudweiler registrierten Beamte des Verkehrsdienstes Mitte am gestrigen Mittwoch (27.08.2014) innerhalb von ca. vier Stunden zahlreiche Verstöße.

Von den mehr als 3.500 Verkehrsteilnehmern, die im Zeitraum zwischen 14:45 Uhr und 18:30 Uhr die Kontrollstelle passierten, überschritten insgesamt 300 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.
Während 208 Fahrzeugführer mit Verwarnungsgeldern bis zu einer Höhe von 35 Euro davonkamen, müssen 92 mit Bußgeldverfahren und neun zusätzlich mit Fahrverboten rechnen.

 

Den Fahrer, der mit 164 km/h gemessen wurde, erwarten gar ein Bußgeld in Höhe von mindestens 440 Euro, ein zweimonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare