A6 – Unfall durch zu schweren Anhänger

Dass die Gewichtisvorschriften für Pkw-Anhänger nicht aus der Luft gegriffen sind, hat  sich bei einem Unfall am Dienstagabend bestätigt. Unfall_A6Der Fahrer eines Pkw-Gespanns verursachte auf der A6 einen Unfall, weil er die Vorschriften nicht beachtete.

Zu dem Unglück kam es kurz vor 19 Uhr, als das Pkw-Gespann auf der A6 in Richtung Mannheim unterwegs war. Während der Fahrt schaukelte sich der Anhänger mit dem darauf befestigten Minibagger derart auf, dass der Fahrer im Bereich Hauptstuhl die Kontrolle über das Gespann verlor.

Die Folge(n): Das Zugfahrzeug krachte in die Seitenschutzplanke. Dabei knickte die Deichsel des Anhängers und der Pkw kippte um.

Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon; verletzt wurde er nicht. Es blieb beim Sachschaden. Das Gespann musste abgeschleppt werden.

Bei den Ermittlungen zur Unfallursache kam heraus, dass die erlaubte Anhängerlast deutlich überschritten (145 Prozent) und so der Unfall verursacht wurde.

 [symple_accordion title=”Hinweis”] [symple_accordion_section] Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei-RLP. [/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare