Dumm gelaufen für Dieseldieb

Saarlouis. Am Nachmittag des 27.08.2014 fiel einem Beamten der Polizeiinspektion Saarlouis auf dem Weg vom Dienst nach Hause ein Fahrzeug im Verkehr auf, nach dem seit einiger Zeit gefahndet wird. Mit dem roten Kleinbus, einem Peugeot Boxer, wurden in den zurückliegenden Wochen im gesamten Saarland und im angrenzenden Rheinland-Pfalz etliche Dieseldiebstähle an Tankstellen begangen.

Hierzu wurden an diesem meist zuvor gestohlene Kennzeichen angebracht. Befüllt wurden der Tank und auch Behältnisse im Inneren des Fahrzeuges, so dass Treibstoffmengen bis zu 200 Liter bei den einzelnen Taten entwendet wurden. Der Polizeibeamte folgte dem Kleinbus mit seinem privaten Pkw bis zu einem Parkplatz in der Innenstadt von Saarlouis, wo dieser anhielt. Zusammen mit zwischenzeitlich informierten und zu diesem Parkplatz hinzugekommenen Kollegen der Polizeiinspektion Saarlouis wurde der 39 Jahre alte Fahrer des Peugeot kontrolliert.

Wie erste Ermittlungen ergaben, war dieser auch Fahrer des Kleinbusses bei Kraftstoffdiebstählen in Saarlouis. In dem Fahrzeug wurden verschiedene Behältnisse, gefüllt mit insgesamt ca. 150 Liter Dieselkraftstoff und Berliner Kennzeichenschilder gefunden, die vermutlich knapp eine Stunde  zuvor bei einem Diebstahl an einer Tankstelle in Uchtelfangen benutzt wurden. Dort wurde Diesel im Wert von rund 240,- € entwendet. Die genaue Anzahl der mit dem Kleinbus begangenen Kraftstoffdiebstähle und somit die Gesamtschadenshöhe stehen noch nicht fest. Hierzu dauern die Ermittlungen an.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare