Geschwindigkeitsmessungen auf der BAB 8 – Über 260 Fahrer zu schnell

Saarbrücken. Bei Geschwindigkeitsmessungen auf der BAB 8 in Höhe Schwarzenbach registrierten Polizeibeamte des Verkehrsdienstes Ost am gestrigen Mittwoch (20.08.2014) innerhalb von ca. fünf Stunden über 260 Verstöße.

Zwischen 08:50 Uhr und 13:45 Uhr passierten mehr als 4.000 Fahrzeuge die Kontrollstelle in Fahrtrichtung Zweibrücken. 267 Fahrer überschritten dabei die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Während 220 mit einem Verwarnungsgeld bis zu einer Höhe von 35 Euro davonkamen, müssen 47 Verkehrsteilnehmer mit Bußgeldern und drei zusätzlich mit Fahrverboten rechnen.

Den Fahrer, der mit einer Geschwindigkeit von 143 km/h gemessen wurde, erwarten ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare