Kraftstoffdiebstahl mit schweren Folgen

Otzenhausen. Am gestrigen Tage 20.08.2014) gegen 10.45 Uhr tankte ein 67 Jähriger Mann aus einem Nonnweiler Ortsteil an einer Otzenhausener Tankstelle ein Kraftstoffgemisch in einen Kanister. Den Kanister ließ er an der Tanksäule stehen, während er im Tankstelleninnern seine Tankrechnung bezahlte. Diese Gelegenheit nutzten die Insassen eines in Rheinland-Pfalz zugelassenen Lkw-Kastenwagens aus, luden den Kanister einfach in ihr Fahrzeug ein und fuhren davon. Anhand des abgelesenen Kennzeichens nahm die Polizeiinspektion Nohfelden-Türkismühle sofort die Ermittlungen auf, unterstützt von der rheinland-pfälzischen Polizeidienststelle, welche für den Wohnort des Lkw-Halters zuständig war. Schließlich konnte der Kraftstoffdieb, ein 25 Jähriger Mann aus einem Nohfelder Ortsteil, ermittelt und angetroffen werden.

Der gestohlene Kanister wurde sichergestellt und an den Geschädigten wieder ausgehändigt. Bei der Tatausführung fungierte der Lkw-Halter als Beifahrer. Beamte der PI Nohfelden-Türkismühle stellten bei der Kontrolle des Lkw fest, dass dessen Bremsen offenbar ohne ausreichende Bremswirkung waren. Dies bestätigte sich nach Vorführung des Lkw an einen Kfz-Sachverständigen. Die Feststellbremse war ohne Wirkung und die hinteren Bremsbeläge waren stark abgenutzt. Gegen den Kraftstoffdieb wird nun wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt. Gleichzeitig wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen gegen den Fahrer und den Halter, einen 27 Jährigen Mann aus dem Kreis Birkenfeld, eingeleitet und zwar wegen Verstößen gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung (Verstoß gegen Vorschriften über Bremsen).

Die zuständige Straßenverkehrszulassungsstelle ist über die erheblichen Mängel an der Bremsanlage des Lkw in Kenntnis gesetzt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare