Polizei fahndet nach Geldbeuteldieb

St. Wendel/Neunkirchen. Nach einem Geldbeuteldieb, der anschließend mit der erbeuteten EC Karte 10 Geldabhebungen am Geldautomaten vollzog, fahndet die St. Wendeler Polizei. Laut eines Sprechers der St. Wendeler Polizei fahndet nach GeldbeuteldiebPolizei kam es am Mittwoch, 14. Mai in St. Wendel zu einem Geldbeuteldiebstahl. Der 57-jährige Geschädigte aus St. Wendel, so seine Einlassung, bemerkte erst am Donnerstag, dem 15. Mai, dass sein Geldbeutel fehlte. Diesen hatte er wie gewöhnlich in seiner Jackentasche.

Polizei fahndet nach GeldbeuteldiebNachdem er den Verlust bemerkte ließ er sofort bei seiner Bank die darin befindliche EC Karte sperren. Später stellte sich heraus, dass es an 2 Geldautomaten in St. Wendel und in Neunkirchen zu 8 Geldabhebungen von insgesamt 2.500 Euro kam.

Von der Überwachungskamera wurden Fotos der geldabhebenden Person gemacht.

 

Hinweise zu den Personen bitte an die Polizeiinspektion St. Wendel, Tel. 06851-8980.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Kommentare

Kommentare