Schwerverletzter Fahrer setzt seinen Notruf mit letzter Kraft selbst ab

Am 09.08.2014 ereignete sich auf der Strecke Losheim in Richtung Weiskirchen (L157) ein schwerer Verkehrsunfall. Gegen 03.45 Uhr ging ein Notruf ein und umgehend wurden Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr alarmiert.

Ein männlicher Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab, und krachte frontal gegen einem in der Böschung stehenden Baum. Aufgrund dem Höhenunterschied zwischen Fahrbahn und der Position des Fahrzeuges konnte die Unfallstelle nicht sofort lokalisiert werden. Der Fahrer konnte seinen Notruf noch aus letzter Kraft selbst absetzen, ansonsten hätte wohl keiner bei der Dunkelheit bemerkt, dass sich ein PKW in der Böschung befindet.

Der schwer verletzte Fahrer wurde von der Feuerwehr befreit und sofort in ein Krankenhaus eingeliefert, indem er Notoperiert wurde.

Der PKW war zum Unfallzeitpunkt nicht zugelassen.

Kommentare

Kommentare