Skimming-Angriff auf Filiale der Kreissparkasse in Tholey-Hasborn

Polizei  fahndet mit Bildern der Überwachungskamera nach dem Täter

Saarbrücken. Nachdem die Filiale der Kreissparkasse in Tholey-Hasborn in der Nacht von Samstag auf Sonntag (23./24.08.2014) Ziel eines sogenannten Skimming-Angriffs wurde, hofft die Polizei nun auf Täterhinweise aus der Bevölkerung.Täterbild-2

Wie die Bilder der Überwachungskamera zeigen, betrat ein unbekannter Mann gegen 04:45 Uhr am Sonntagmorgen den Vorraum der Bank, stieg auf den Geldautomaten und befestigte eine als Rauchmelder getarnte Kamera an der Decke.

Sein Gesicht hatte er zuvor mit einem beigen Rollkragenpullover oder Schal verdeckt.

 

Beschreibung des mutmaßlichen Täters:

– Männlich
– Ca. 170 – 175 cm groß
– Blaue Jeans
– Schwarze Schuhe mit weißer Sohle
– helle Baseballmütze der Marke „Amberland“
– dunkle Jacke mit weißer Kordel
– schwarze Umhängetasche
– weißes Headset

[infobox color=”blue”]Zeugen, die Hinweise zur Identität der abgelichteten Person machen können, werden gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst zu wenden. Tel.: 0681 – 962 2133[/infobox]

UPDATE 28.08.2014:

Täter konnte keine Daten ausspähen

Saarbrücken. Im Fall des Skimming-Angriffs auf die Sparkassen-Filiale in Tholey-Hasborn  können die Bankkunden aufatmen. Wie eine Auswertung des angegriffenen Geldautomaten ergab, ist es dem Täter nicht gelungen, Kontendaten oder PIN-Nummern auszuspähen.

Ein Unbekannter hatte am frühen Samstagmorgen (23.08.2014) eine als Rauchmelder getarnte Kamera oberhalb des Geldautomaten installiert. Da ein aufmerksamer Bankmitarbeiter die Manipulation bereits am Samstagmittag entdeckte und die Polizei alarmierte, konnte das Ausspähen von Daten noch rechtzeitig verhindert werden.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Fotos: Polizei

Kommentare

Kommentare