Unwetter sorgt für Dauerstress bei den Feuerwehren im Kreis Saarlouis

Saarlouis. Im Zusammenhang mit der extremen Wetterlage mit Starkregen und Sturmböen am Nachmittag des 04.08.2014 gingen bei der Polizeiinspektion Saarlouis im Zeitraum von 15:30 Uhr bis 20:35 Uhr insgesamt 21 Meldungen über Schadensereignisse ein, die einen Einsatz der Feuerwehr, des Betriebshofes der Stadt Saarlouis und der Polizei zur Folge hatten.Gewitterschaeden

Bei den Ereignissen handelte es sich um Einlaufen von Wasser in Kellerräume, überflutete Fahrbahnen, umgestürzte Bäume und Astbrüche. Ein Baum fiel im Bereich der Eimündung der Kaiser-Wilhelm-Straße in Saarlouis auf beide Fahrbahnen des Kaiser-Friedrich-Rings. Durch die Polizei musste die Straße über eine Stunde lang voll gesperrt werden, während Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Saarlouis die Gefahrenstelle beseitigten.

Ein weiterer Baum stürzte vom Vorgarten des Anwesens Brückenstraße 8 in Saarlouis-Fraulautern auf die Fahrbahn und begrub dabei einen zum Parken abgestellten Pkw unter sich. An dem Fahrzeug entstand hoher Sachschaden. Durch das Unwetter verursachte Personenschäden wurden hier nicht bekannt.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Kommentare

Kommentare