Dreister Raub eines hochwertigen Fahrzeuges in Perl

Saarbrücken. Nach einem leichten, möglicherweise beabsichtigten Auffahrunfall in Perl entwendeten Unbekannte am gestrigen Mittwoch (24.09.2014) gegen 15:10 Uhr mit Gewalt einen schwarzen Audi Q 5.

Die 42 Jahre alte Geschädigte aus Luxemburg hielt mit ihrem mit Luxemburger Kennzeichen versehenen Fahrzeug im Einmündungsbereich der B 407 und B 419 in Perl an, weil sie in Richtung Frankreich bzw. Luxemburg abbiegen wollte.

Der hinter ihr befindliche dunkle Kleinwagen, möglicherweise ein grauer oder dunkelblauer Skoda Fabia, mit französischen Kennzeichen, fuhr leicht auf den schwarzen Audi auf. Da dessen Fahrer nicht ausstieg, verließ die Frau ihr Auto, ging zu dem dahinter stehenden PKW und sprach dessen Fahrer an.

Als der Angesprochene plötzlich eine Handbewegung machte, bemerkte die 42-Jährige, dass ein Fremder in ihrem Auto saß und im Begriff war, mit diesem wegzufahren. Um einen Diebstahl zu verhindern, lief sie zu ihrem Wagen zurück und öffnete die Fahrertür. Der auf dem Fahrersitz sitzende Unbekannte schloss die Türe jedoch wieder, weshalb die Frau durch das geöffnete Seitenfenster griff und sich an der Tür festhielt. Erst als der Mann losfuhr, ließ die so Überrumpelte los.

Anschließend entfernten sich beide Fahrzeug in Richtung der französischen Landesgrenze. Die beiden jungen Tatverdächtigen werden als Mitteleuropäer beschrieben. Der Fahrer des gestohlenen Audis soll einen Vollbart getragen haben.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0681/962 – 2133 an den Kriminaldauerdienst zu wenden.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,