Ein “Langholztransporter” der besonderen Art wurde am Mittwoch auf der A6 gestoppt

Die Beamten der Autobahnpolizei Kaiserslautern dachten, sie hätten schon alle „Sünden“ bei der Ladungssicherung gesehen – bis sie am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr auf der A6 zwischen Bruchmühlbach-Miesau und Waldmohr einen „Langholztransporter“ kontrollierten.Foto-Ein-Langholztransporter-der-besonderen-Art-wurde-am-Mittwoch-auf-der-A6-gestoppt

Der Pkw mit Anhänger transportierte Richtung Saarbrücken zwei Baumstämme mit geöffneter Heckklappe. Die Stämme ragten aufgrund ihrer Länge weit ins Fahrzeuginnere und waren nur durch zwei Gurte gesichert.

Wie der Mann mit dieser Ladung Kurven fahren wollte, konnte er den Beamten nicht erklären.

Das Problem mit der Ladung konnte der Fahrer allerdings selbst lösen: Er hatte eine Motorsäge dabei und zerlegte die Stämme. – Das Bußgeld wird er trotzdem zahlen müssen.

[symple_accordion title=”Hinweis”] [symple_accordion_section] Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei-RLP. [/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare