Häusliche Gewalt endet im Widerstand gegen Polizeibeamte

Völklingen-Wehrden. Am 04.09.2014 gegen 13:00 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein, wonach eine männliche Person in der Friedrichweilerstraße aufgrund einer Verletzung medizinische Hilfe benötige. Außerdem sei der Mann alkoholisiert und randaliere.

Beim Eintreffen der Polizei stellte sich heraus, dass es zwischen dem amtsbekannten 26jährigen Mann und seiner ebenfalls amtsbekannten 24jährigen Lebensgefährtin zu einer Auseinandersetzung kam. Hierbei wurde die Glasfüllung der Eingangstür des Anwesens zerstört, wobei sich der 26jährige offenbar am Arm verletzte.

Dem Mann, welcher unter alkoholische Beeinflussung stand, wurde ein Platzverweis erteilt, welchem er nicht nachkam, sodass es zu einer Widerstandshandlung mit der Polizei kam.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wurde bei dem Mann eine Blutprobe im Klinikum Püttlingen entnommen. Der Beschuldigte blieb zur weiteren Behandlung freiwillig in der Klinik.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare