Irrer Franzose mit Teppichmesser zu Besuch bei der Polizei Saarlouis

Saarlouis. Am Freitag, den 19.09.2014, gegen 20:00 Uhr, wurde ein 68-jähriger französischer Staatsbürger bei der Polizeiinspektion Saarlouis vorstellig. Der Mann gab an, mit seinem Pkw auf Grund von Benzinmangel liegend geblieben zu sein. Durch die Polizei konnte die Tochter des Mannes erreicht werden, welche zusicherte, ihren Vater bei der Polizei abzuholen.

Während des Zuwartens geriet der Mann unvorhersehbar  in einen psychischen Ausnahmezustand, in dessen Verlauf er ein Teppichmesser aus seiner Tasche zog und mit diesem die Sitzflächen von zwei Stühlen im Empfangsraum der Polizei aufschnitt. Des Weiteren durchtrennte der Mann  mit dem Messer die Kabel eines im Empfangsraum  aufgestellten PCs. Der Mann konnte überwältigt werden und wurde daraufhin dem Polizeigewahrsam  zugeführt.

Nachdem der Mann sich schließlich im Laufe der Nacht beruhigen konnte, wurde er am nächsten Morgen in die Obhut eines Bekannten übergeben. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung gegen den Mann wurde eingeleitet.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,