Katzen vor dem Verdursten gerettet

Saarbrücken. Am Freitagnachmittag erhielt die Polizei in Saarbrücken-Burbach einen Hinweis, wonach sich in einer Wohnung in der Kreisstraße in Saarbrücken-Klarenthal mehrere Katzen seit geraumer Zeit ohne Futter und Wasser befinden würden.

Die Beamten konnten tatsächlich in einer vor ca. 3 Wochen geräumten Wohnung vier Katzen vorfinden, welche sich in einem erbärmlichen Zustand befanden. Sie waren stark abgemagert und kurz vorm Verdursten Die ausgezogenen Mieter der Wohnung hatten die vier Katzen einfach ohne Futter und Wasser zurückgelassen.

Bewohnern des Hauses waren die Katzen am Fenster aufgefallen.

Die vier Katzen wurden in die Obhut der Katzenfeunde Saarbrücken übergeben, welche nun versuchen, diese wieder aufzupäppeln.

Gegen das junge Mieterpaar wird ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,