Polizei kontrollierte Geschwindigkeit auf der BAB620 und der BAB8

Saarbrücken. 600 Euro Bußgeld, ein Fahrverbot von drei Monaten und zwei Punkte in Flensburg – das alles kommt auf zwei Autofahrer zu, die am vergangenen Freitag (26.09.2014) bei Geschwindigkeitskontrollen der Polizei auffielen.

Bei der vom Verkehrsdienst Mitte auf der A 620 in Höhe Bismarckbrücke durchgeführten Kontrolle fuhr einer der beiden mit 162 Stundenkilometern statt den erlaubten 80 durch die Messestelle. 161 Fahrer waren ebenfalls zu schnell unterwegs. 132 davon erwarten jetzt ein Verwarnungsgeld, 39 ein Bußgeld. Neben dem bereits erwähnten Autofahrer muss ein weiterer sein Fahrzeug künftig stehenlassen.

Der Verkehrsdienst Ost überwachte zwischen 17:40 Uhr und 21:15 Uhr die Geschwindigkeit auf der BAB 8 in Höhe Limbach. Dort ist in Richtung Saarlouis die Höchstgeschwindigkeit auf 100 km/h beschränkt. Dies interessierte den Autofahrer offensichtlich wenig, der mit 190 Stundenkilometern gemessen wurde. Neben ihm waren dort weitere 126 Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Deshalb droht 104 davon jetzt ein Verwarnungsgeld. 22 müssen mit einem Bußgeld, drei sogar mit einem Fahrverbot rechnen.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,