Polizei nimmt 47-Jährigen nach Bedrohung in Freisen fest

Freisen. Spezialkräfte der Polizei haben am Dienstagabend, 16. September, auf einem Parkplatz bei Freisen/Saarland einen Mann aus der Verbandsgemeinde Baumholder festgenommen, nachdem dieser am Mittag mehrere Menschen bedroht hatte.

Nach einem Familienstreit hatte der 47-Jährige seine Frau mit dem Auto verfolgt und ihren PKW gegen 13.30 Uhr auf der B 41 mehrfach gerammt. Anschließend war der Mann geflüchtet. Kurz darauf meldete er sich telefonisch und kündigte seinen Suizid an. Darüber hinaus drohte er, weitere Menschen umzubringen. Da die Polizei nicht ausschließen konnte, dass der Mann im Besitz von Waffen war, wurden Spezialkräfte der Polizei hinzugezogen. Im Rahmen der umfangreichen Fahndung, die sich über mehrere Stunden im nördlichen Rheinland-Pfalz und dem Saarland hinzog, konnte der 47-Jährige gegen 20.20 Uhr auf einem Parkplatz in der Nähe von Freisen/Saarland festgenommen werden. Bei seiner Festnahme führte der Mann mehrere Messer sowie zwei Schreckschusspistolen mit sich.

Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung stellten die Ermittler weitere Waffenteile und Munition sicher.
Die Polizei ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz.

Aufgrund der psychischen Ausnahmesituation, in der sich der 47-Jährige befindet, wird er derzeit in einer Klinik behandelt.

Seine Unterbringung in einer Fachklinik wird geprüft.

[symple_accordion title=”Hinweis”] [symple_accordion_section] Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei-RLP. [/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,