Promille-Crash auf der A620 – 33jähriger mit 2 Promille unterwegs

Betrunkene Fahrer verursachen Unfälle

Saarlouis. Gleich zwei Unfälle mit alkoholisierten Fahrzeugführern mussten Beamte der Polizeiinspektion Saarlouis am Wochenende aufnehmen. Am Freitagabend gegen 18:15 Uhr überschlug sich ein 42jähriger Mann mit seinem Pkw in der Holzmühler Straße in Lisdorf, nachdem er zuvor von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert war. Obwohl das Auto auf dem Dach liegen blieb, konnte sich der leicht verletzte Fahrer selbst befreien. Da bei ihm eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt wurde, hat die Polizei eine Blutprobenentnahme veranlasst und den Führerschein des Mannes einbehalten.

Der zweite Unfall passierte in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Ein 33jähriger Mann aus Saarlouis war mit seinem Pkw von der A 8 kommend in Fahrtrichtung A 620 unterwegs und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei er mit der Leitschutzplanke kollidierte. Auch dieser Autofahrer war stark betrunken – ein Atemalkoholtest ergab einen Wert über 2 Promille. Sein Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt, auch er musste seinen Führerschein abgeben.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,