Rinderherde auf der Bundesautobahn 6

Am 15.09.2014, um 12:18 Uhr wurde der Polizei eine freilaufende Rinderherde auf der BAB 6, Richtungsfahrbahn Saarbrücken, kurz hinter dem Neunkircher Kreuz gemeldet.

 

Durch das couragierte Eingreifen des Mitteilers, sowie 2 weiteren Verkehrsteilnehmern, war es diesen bereits vor Eintreffen der Polizei gelungen, die Herde von der Autobahn in das rechtsseitige Waldgelände zurückzudrängen, so dass Schadensereignisse verhindert werden konnten.

 

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte konnte die Herde zurück in ihre Umzäunung geführt werden. Die Tiere waren auf bislang unbekannte Weise durch die Umzäunung durchgebrochen und auf die Autobahn gelaufen.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,