Schafe von Hund in Heckendalheim angegriffen

Heckendalheim. Opfer eines Hundeangriffes wurden Mitte letzter Woche vier Schafe in Heckendalheim. Die Tiere der Rasse Moorschnucken standen mit anderen Schafen auf ihrer Weide in der Nähe des Sportplatzes (Oben am Alment), als sie von einem Hund angegriffen wurden.

Der Hund verletzte diese vier Tiere so, dass sich ihre Bisswunden entzündeten und  im weiteren Verlauf von Insekten befallen wurden. Tragisch war, dass die Wunden durch das dichte Fell dieser Schafrasse so abgedeckt waren, dass die Tierhalterin die Verletzungen erst Tage später entdeckte, für zwei Tiere zu spät:

Sie verendeten gestern. Die übrigen zwei befinden sich noch in tierärztlicher Behandlung.

 

Die Polizei bittet Zeugen sich auf der Dienstelle in Mandelbachtal oder in Blieskastel zu melden.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,