Unfallflucht mit Trunkenheit und ungültiger Fahrerlaubnis

Am Samstag den 06.09.2013, abends gegen 18.00 Uhr, am Kreisverkehr „Serra-Kreisel“ in Dillingen, bei der Dillinger Hütte und dem Bauhaus. Ein 41-jähriger aus Wallerfangen und seine Ehefrau als Beifahrerin, stehen mit ihrem orangefarbenen Nissan, in der Saarlouiser Straße an der Einfahrt zum Kreisverkehr.

Ein männlicher Fahrer fährt mit seinem blauen Opel Vectra hinten links auf das stehende Auto auf, es habe so ausgesehen, als hätte er sich links an dem haltenden Nissan vorbeiquetschen wollen, oder sei nicht mehr rechtzeitig zum Stehen gekommen. Beide Fahrzeuge wurden hierbei seitlich hinten, bzw. vorne leicht beschädigt. Nachdem die Parteien zunächst seitlich angehalten haben und sich verständigen wollten, sei der deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Verursacher einfach wieder in sein Auto gestiegen und in Richtung Saarlouis geflüchtet.

Noch während der Unfallaufnahme konnte der 55-jährige Flüchtige aus Dillingen von Fahndungskräften der Polizeiinspektion Saarlouis auf einem Parkplatz am Röderberg mit seinem Fahrzeug gestellt werden. Wegen der Alkoholisierung ordnete der Bereitschaftsrichter die Entnahme einer Blutprobe an. Der Führerschein, hier ein tschechischer, wurde einbehalten. Diesen wird der Deutsche vermutlich auch nicht wieder erhalten, da Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass er diesen rechtswidrig erlangt hat. Sollte sich dies bewahrheiten, wird das Ermittlungsverfahren neben Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht auch noch auf Fahren ohne Fahrerlaubnis erweitert.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,