19 Flüchtlinge bitten um Asyl bei der Bundespolizei

Saarbrücken. Die unerlaubten Einreisen über das Saarland in das Bundesgebiet halten an. Die Bundespolizeiinspektion Bexbach  verzeichnete, neben allen anderen polizeilichen Ereignissen, gestern  innerhalb von vier Stunden 19 Flüchtlinge, die unerlaubt in die Bundesrepublik eingereist sind.

Die Flüchtlinge kamen aus Syrien, Afghanistan und Eritrea. Alle Personen äußerten ein Asylbegehren und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die zuständigen Stellen im Saarland weitergeleitet.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,