25 Fahrzeugaufbrüche – Homburger Autoknacker treiben weiter ihr Unwesen

Homburg. Wie die Polizei Homburg mitteilte, ereigneten sich in den vergangenen sieben Tagen rund 25 Fahrzeugaufbrüche im Bereich Homburg.

In den meisten Fällen schlugen die Täter die Autoscheiben ein und entwendeten sichtbar ausgelegte Wertgegenstände, so die Beamten.

Entwendet wurde nebst zahlreichen Geldbeuteln, Taschen, Navigationsgeräten, Sonnenbrillen und Unterhaltungselektronik auch ein Stethoskop. Die Raubzüge ziehen sich durch die gesamte Homburger Kernstadt und die Uniklinik bis hin nach Erbach und Jägersburg.

Die Diebe gehen derart dreist vor, dass sogar am vergangenen Samstag, 25. Oktober am helllichten Tag ein Auto in der Markstraße aufgebrochen wurde.

Der etwa 20 Jahre alte, ca. 1,75m große, sportliche Täter öffnete dabei vor Zeugen einen PKW, erbeutete eine Tasche und flüchtete mit seinem Fahrrad in bislang unbekannte Richtung. Zeugenaussagen zufolge trug der Unbekannte eine dunkle Adidas-Kapuzenjacke mit weißen Streifen und hatte einen dunklen Rucksack mit einer roten Applikation bei sich.

Die Polizei Homburg bittet weiter darum, sämtliche verdächtigen Beobachtungen, sprich verdächtige Personen, Fahrzeuge oder Kennzeichen, umgehend der örtlichen Polizeidienststelle Homburg unter 06841-1060 zu melden.

Weiter wird darum gebeten, es den Tätern schwer zu machen und keine Wertgegenstände sichtbar in Autos zu lassen.

 

[infobox color=”green”]Wie sie sich gegen die Autoknacker schützen können finden sie hier und unter polizei-beratung.de[/infobox]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,