Drängeler verursacht Verkehrsunfall auf 620 bei Gersweiler und flüchtet zur Polizei

Völklingen. Am Montag, 06.10.2014 gegen 13:15 Uhr ereignete sich auf der A 620 in Richtung Völklingen Höhe Anschlussstelle Gersweiler ein Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher, ein 20jähriger Mann aus Wadgassen, fuhr mit seinem grauen PKW Suzuki hinter der Geschädigten auf der Überholspur in Höhe des Messegeländes. Durch Lichthupe, Setzen des Blinkers, dichtes Auffahren und Gestikulieren drängte er die vor ihm fahrende spätere Geschädigte, von der Überholspur auf die rechte Fahrspur zu wechseln. Im Bereich der Anschlussstelle Gersweiler fuhr die Geschädigte, eine 20jährige Frau aus Völklingen, auf den rechten Fahrstreifen.

Als sich der Suzukifahrer neben dem Fahrzeug der Geschädigten befand, zog dieser sein Fahrzeug nach rechts. Dabei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend mit hoher Geschwindigkeit von der Unfallörtlichkeit. Das Fahrzeug der Geschädigten, ein roter Toyota mit VK-Kennzeichen, wurde am linken Außenspiegel beschädigt. Eine zeitnah durchgeführte Überprüfung an der Halteranschrift des Unfallverursachers ergab, dass der Fahrer sich zwischenzeitlich in anderer Sache bei der Polizei in Völklingen eingefunden hatte. Aufgrund seines Termins bei der Polizei habe er es eilig gehabt. Weitere Ermittlungen laufen.

Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich bei der Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898/202-0 zu melden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,