Feuer droht auf Gebäude in Neunkirchen überzugreifen – Polizei und Feuerwehr verhindern schlimmeres

Neunkirchen. Am Freitagabend, 10. Oktober gegen 23:20 Uhr wurde der Löschbezirk Neunkirchen Innenstadt der Neunkircher Feuerwehr zu einem Brand an der Taxizentrale im Steinbrunnenweg alarmiert. Ersten Meldungen zufolge brenne ein Container im Hinterhof des Unternehmens.

Durch die ersteintreffende Polizei konnte mittels Pulverlöscher der Brand eingedämmt aber nicht vollständig abgelöscht werden. Ein Übergreifen auf das Geschäftshaus konnte dennoch verhindert werden. Die Feuerwehr löschte die brennenden Überreste der Mülltonnen ab und kühlte die stark in Mitleidenschaft gezogene Fassade ab. Ein Fenster über dem Brandherd hielt den Flammen glücklicherweise stand.

Nach einer Kontrolle des Gebäudeinneren konnte die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben werden.

Der Löschbezirk Neunkirchen-Innenstadt war mit neun Einsatzkräften und einem Löschfahrzeug rund 30 Minuten im Einsatz.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,