“Herrscher von Dillingen” leistet erneut Widerstand gegen Polizeibeamte

Dillingen. Bei der Ingewahrsamnahme eines polizeibekannten 20-jährigen Heranwachsenden aus Dillingen wurden am Mittwochabend zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Der 20-jährige war bereits einige Zeit zuvor in der Saarlouiser Innenstadt unangenehm aufgefallen und hatte sich durch Flucht einer Ingewahrsamnahme durch die Polizei entzogen. Später wandte sich die Mutter des jungen Mannes hilfesuchend an die Polizei in Dillingen, da ihr Sohn gedroht habe, sie umzubringen.

Im Haus der Mutter konnte der 20-jährige auf dem Balkon kniend von den Polizeibeamten angetroffen werden, wobei er eine Glasscherbe in Händen hielt. Dieselbe hatte er sich durch das Zertrümmern der Glasscheibe in der Balkontür verschafft. Sein Gesundheitszustandes machte eine Ingewahrsamnahme unumgänglich, insbesondere da aufgrund seines Verhaltens und der Angaben der Mutter  zu vermuten war, dass er wieder unter Drogeneinfluss stand. Der Ingewahrsamnahme widersetzte er sich vehement, wobei es zur Verletzung der Beamten kam. In der weiteren Folge wurde ihm eine Blutprobe entnommen und vom zuständigen Amtsrichter die Ingewahrsamnahme über Nacht angeordnet. Im Polizeigewahrsam kam es erneut zur Widerstandshandlung.

Gegen den 20-jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Widerstand und Sachbeschädigung eingeleitet. Er ist bei der Polizei bekannt und war erst vor einigen Wochen als der „Herrscher von Dillingen“ (Bericht von 20.08.2014 und 23.08.2014) bei einem Polizeieinsatz aufgetreten.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Bild: Archivbild

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,