Saarländische Polizei registriert zahlreiche Verstöße bei Brummi-Großkontrolle

Saarbrücken. Beamte der Verkehrsdienste Mitte und West führten gestern (21.10.2014) auf  dem Rastplatz Kutzhof am Rande der BAB 8 eine großangelegte Lkw-Kontrolle durch.  Sie ahndeten zahlreiche Verstöße, insbesondere gegen die Lenk- und Ruhezeiten und mussten drei Brummi-Fahrern sogar die Weiterfahrt untersagen.

Im Kontrollzeitraum zwischen 08:00 Uhr und 13:00 Uhr stellten die Polizisten insgesamt 34 Fahrer fest, die die zulässigen Lenk- und Ruhezeiten überschritten hatten.
Bei einem Sattelzug, mit dem umweltgefährdender Abfall transportiert wurde, entdeckten sie erhebliche Mängel im Bereich der Ladungssicherung.  Die Fracht musste an Ort und Stelle mittels eines Baggers auf einen anderen Lkw umgeladen werden.

 

Die weitere Bilanz:
– zwei Fahrer verstießen gegen die Vorschriften zur Ladungssicherung
– zwei Fahrer beachteten nicht  die Gefahrgutverordnung
– in zwei Fällen führten die Fahrer keine ordnungsgemäßen Begleitpapiere mit
– neunmal wurde das EG-Kontrollgerät nicht ordnungsgemäß bedient
– ein Fahrer nutzte verbotener Weise eine falsche Tacho-Scheibe
– bei einem Lkw war die Frontscheibe großflächig eingerissen

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,