Verfolgungsjagd auf der A8 bei Neunkirchen

Neunkirchen. Am 08.10.2014, gegen 17:55 Uhr wird ein Streifenwagen der Bundespolizei auf einen dunkelblauen Audi A4 aufmerksam. An dem Fahrzeug befanden sich abgelaufene Kennzeichen. Der Fahrer des Audi hielt auf Aufforderung durch die Polizei zunächst auf dem Standstreifen der BAB 8 sein Fahrzeug an. Als die Polizei ebenfalls anhielt und aus dem Fahrzeug ausstieg flüchtete der Audi mit hoher Geschwindigkeit und ohne Rücksicht auf den fließenden Verkehr der BAB 8.

Die Beamten nehmen die Verfolgung auf. Die Verfolgungsfahrt erstreckt sich bis zur B 41 in Richtung Sinnerthal, wo der Audi im Bereich der dortigen Kläranlage verlassen vorgefunden wurde. Im Rahmen der Flucht kam es zu mehrere Verkehrsgefährdungen sowie einem Unfall auf der Autobahn. Der Flüchtende streifte einen Smart beim Rechtsüberholen und beschädigte das Fahrzeug.

 

Der 52jährige Fahrer erleidet einen Schock und kann sein Fahrzeug gerade noch rechtzeitig auf dem Standstreifen anhalten, bevor er neben seinem Fahrzeug zusammenbricht und notfallmedizinisch versorgt werden muss.

Der Audi wurde sichergestellt und wird auf mögliche Spuren untersucht. Die Polizei erhofft sich Hinweise zum Fahrer, bzw. zu weiteren Geschädigten die durch die Flucht gefährdet wurden.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,