Verkehrskontrollen am Wochenende in Saarbrücken und Neunkirchen

Saarbrücken. Beamte der Zentralen Verkehrspolizeilichen Dienste führten zwischen Freitag und Samstag (17.-18.10.2014) im Bereich Saarbrücken und Neunkirchen verstärkt Verkehrskontrollen mit den Schwerpunkten Alkohol- und Drogenerkennung durch.

Von neun Fahrzeugführern, die sich berauscht hinters Steuer gesetzt hatten, mussten fünf ihren Führerschein gleich an Ort und Stelle abgeben.

Ein 23-jähriger Peugeot-Fahrer aus Saarbrücken erreichte bei einer in Kontrolle in Neunkirchen einen Alkoholwert von 1,62 Promille. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Ebenso mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen müssen drei Verkehrsteilnehmer, bei denen die Polizeibeamten Drogen auffanden sowie eine Person, die ein nach dem Waffengesetz verbotenes Springmesser mitführte.

Vier Fahrer, deren Alkoholwert zwischen 0,5 und 1,1 Promille lag, können sich auf ein Fahrverbot von vier Wochen, ein Bußgeld von 500 Euro und zwei Punkte in Flensburg einstellen.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,