Wechselfallenbetrüger in Dillingen unterwegs

Dillingen. Opfer zweier sogenannter Wechselfallenbetrüger wurde am Freitagabend die Angestellte eines Geschäftes für Bekleidung in Dillingen. Zwei ausländische aussehende Männer mit südosteuropäischem Dialekt suchten das Modegeschäft auf und kauften Bekleidung für mehrere Hundert Euro. Die Bezahlung an der Kasse erfolgte ausschließlich in 50-Euro-Scheinen, wobei der an die Kassiererin übergebene Geldbetrag unter dem Kaufpreis lag. Die Verkäuferin zählte den Betrag nach und verwies auf das fehlende Geld, woraufhin der ältere der beiden Trickdiebe das Geld in die Hand nahm und erneut zählte und es dann der Verkäuferin wieder zurückgab.

Die legte den nun stimmigen Betrag in die Ladenkasse. Anschließend gaben die beiden an, die Ware nunmehr doch nicht kaufen zu wollen und verlangten ihr Geld zurück, woraufhin ihnen das erst gerade übergebende Geldscheinbündel zurückgegeben wurde. Bei Kassenabschluss wurde festgestellt, dass ein nicht unerheblicher Betrag fehlte.

Die Videoaufnahme an der Kasse zeigte dann, dass der ältere der beiden Ganoven beim Zählen des Geldes Geldscheine in der Hand versteckt zurück behalten hatte.

Die beiden Betrüger waren mit einem blauen Kombifahrzeug vorgefahren.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,