26 Jähriger leistet sich irre Verfolgungsjagd mit der Polizei in Saarbrücken

Saarbrücken. Am 04.11.2014 gegen 18:15 Uhr fiel einer Streife der Polizeiinspektion Alt-Saarbrücken im Bereich der Folsterhöhe ein grüner Mitsubishi mit abgelaufenen Kurzzeitkennzeichen auf. Nachdem von Funkstreifenwagen die Leuchtdiode “Stopp”, das Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet worden war, um den PKW einer Verkehrskontrolle zu unterziehen, flüchtete dieser mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Stadtmitte.

Im Rahmen einer sich anschließender Verfolgungsfahrt unter Beteiligung von Beamten der PI Alt-Saarbrücken, PI Burbach und PI St. Johann überholte der Fahrzeugführer trotz Gegenverkehr, missachtete mehrere rotlichtzeigende Lichtzeichenanlagen, umfuhr Polizeisperren und gefährdete mehrere Verkehrsteilnehmer. Der PKW konnte schließlich auf einem Schotterweg gestoppt werden. Der Fahrer versuchte noch zu Fuß zu flüchten, konnte aber festgenommen werden.

Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 26-Jährigen aus Saarbrücken, der bereits kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten ist und vermutlich unter Drogenbeeinflussung stand. Es wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde beschlagnahmt. Ihn erwarten mehrere Strafanzeigen.

Im Rahmen der Verfolgungsfahrt wurden zwei Streifenwagen leicht beschädigt. Durch das beherzte Einschreiten der Beamten konnten Personenschäden verhindert werden.

Etwaige Geschädigte und Zeugen sollen sich bitte bei der PI Alt-Saarbrücken, Tel. 0681/588164-0 melden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,,,,,