3 Schwerverletzte nach missglücktem Überholmanöver bei Weiskirchen

Weiskirchen. Am Freitagnachmittag, gegen 12:45 Uhr, ereignete sich auf der L 151 zwischen Weiskirchen und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz ein Verkehrsunfall, bei dem 3 Personen schwer verletzt wurden.

Ein 83-jähriger Mann aus Weiskirchen befuhr mit seinem Pkw die L 151, aus Richtung Weiskirchen kommend, in Richtung Landesgrenze. Ca. 100 m vor dem Parkplatz am Wild- und Wanderpark Rappweiler überholte er in einer unübersichtlichen Rechtskurve einen vorausfahrenden Pkw, wobei er auf die Gegenfahrbahn fahren musste. Hier konnten ihm zunächst noch zwei entgegenkommende Pkw ausweichen, bevor er mit einem weiteren Pkw zusammen stieß. Beide Fahrzeuge überschlugen sich durch die Kollission und wurden in den angrenzenden Wald geschleudert.

Die Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeugs wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber Air rescue ins Krankenhaus nach Trier geflogen.

Der Fahrer des entgegenkommenden Pkw und dessen Beifahrer kamen schwerverletzt ins Krankenhaus nach Wadern.

An beiden Pkw entstand Totalschaden. Die L 151 musste für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Neben den Rettungsdiensten waren auch noch die FFW Weiskirchen und Rappweiler im Einsatz.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,,,