47 Jähriger aus St. Nikolaus und seine Lebensgefährtin fast überfahren

Völklingen. Streit um ein Motorrad war der Anlass eines Vorfalls in St. Nikolaus am Samstagmittag: Gegen 13:50 Uhr teilte ein 47-jähriger aus St. Nikolaus der Polizei mit, dass er soeben fast überfahren worden sei. Ein ehemaliger Freund sei mit einem schwarzen BMW auf ihn zugefahren und er konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Den Beamten schilderte der Mann später, dass er auf einem Feldweg in St. Nikolaus mit seiner Lebensgefährtin spazieren war, als er hinter sich einen Motor aufheulen hörte. Er sah dann einen schwarzen 5´er BMW mit durchdrehenden Rädern auf sich zukommen sehen.

Der Wagen sei bei einer Vollbremsung so knapp vor ihm ausgewichen, dass er beiseite springen musste. Auch seine Lebensgefährtin sei gefährdet worden.

Es stellte sich heraus, dass der Wagen von einem in Frankreich lebenden Bekannten gefahren wurde, von dem der Großrosseler im April ein Motorrad gekauft hatte. Nun gab es wie so oft Streit um Geld und Fahrzeugpapiere.

Nachdem am Ort des Geschehens zum Glück niemand zu Schaden gekommen war, ermittelt die Polizei nun wegen Verkehrsgefährdung.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,