64 Jähriger kracht in Gartenzaun bei Felsberg

Felsberg. Am späten Mittwochabend, 26. November, gegen 23:15 Uhr, wurde die Feuerwehr Überherrn zu einem schweren Verkehrsunfall im Kirchenweg in Felsberg alarmiert. Ein 64-jähriger Fahrzeugführer verlor, vermutlich durch ein gesundheitliches Ereignis, die Kontrolle über seinen Ford und krachte in eine Gartenbegrenzung.

Da zunächst eine eingeklemmte Person vermutet wurde, rückte zeitgleich mit dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr Überherrn mit den Löschbezirken Felsberg und Altforweiler zur Unfallstelle aus. Die Wehrleute konnten den 64 Jährigen bereits außerhalb seines Fahrzeugs antreffen. Lediglich Hund „Kimmi“ saß zitternd auf der Rückbank des Vans.

Während das Herrchen vom Rettungsdienst untersucht wurde, kümmerten sich die Feuerwehrmänner um die geschockten Vierbeiner und beruhigten diesen.

Ein Alkoholtest bei dem 64-jährigen Fahrer ergab einen Promillewert von 0,0. Er trug bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen davon. An Fahrzeug und Gartenzaun entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die 12 Retter der Gemeinde Überherrn beendet.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,