Angriff auf Polizeibeamte in Saarbrücken-Malstatt

Am Mittag des 14.11.2014 ging gegen 15:00 Uhr bei der Polizei in Saarbrücken- Malstatt eine Meldung ein, wonach ein Mann blutend auf dem Gehweg in der Leipziger Straße liege. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hatte sich der Mann bereits aufgerichtet. Er wies eine stark blutende Wunde im Gesicht auf und wollte sich wortlos entfernen. Als er angesprochen und nach seinen Verletzungen befragt wurde, griff er die eingesetzten Beamten unvermittelt an und schlug einer Polizistin mit der Faust ins Gesicht.

Der Mann wurde überwältigt und vorläufig festgenommen. Dabei zog sich ein weiterer Polizist eine Verletzung an einem Finger zu. Nach der Versorgung der Wunde des Angreifers durch Rettungskräfte wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen. Diese Wunde erlitt er nach Zeugenaussagen bei einem Sturz wenige Minuten zuvor. Auch die Polizisten (26 und 30 Jahre alt) mussten ärztlich versorgt werden.

Warum der Mann die Polizisten angriff, konnte bislang nicht geklärt werden.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminaldienst in Saarbrücken übernommen.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,