Ein Verletzter nach Zimmerbrand in Furpach

Furpach. Am vergangenen Sonntagmorgen, 2. November, ereignete sich im Neunkircher Stadtteil Furpach ein Zimmerbrand. In dem Anwesen im Birkenweg war aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer in einem Zimmer im Erdgeschoss ausgebrochen.

Selbstlöschversuche der Hausbewohner zeigten zwar Erfolg, dennoch wurde die Neunkircher Wehr mit einem Großaufgebot an Rettungskräften zur Einsatzörtlichkeit entsandt. Unter schwerem Atemschutz drang ein Feuerwehrtrupp zur Branderkundung in das Gebäude vor und konnte schnell Entwarnung geben. Eine Nachkontrolle der Brandstelle mit einer Wärmebildkamera bestätigte ebenfalls, dass keine versteckten Glutnester mehr aufzufinden waren.

Mit einem Überdrucklüfter wurde das Gebäude von den giftigen Brandgasen befreit.

 

Eine Hausbewohnerin wurde vom Rettungsdienst mit dem Verdacht einer leichten Rauchgasvergiftung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

Die Fachkräfte des örtlichen Energieversorgers rückten ebenfalls zur Örtlichkeit aus um eine beschädigte Elektroversorgung zu überprüfen.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die rund 35 ehrenamtlichen Rettungskräfte der Löschbezirke Furpach, Ludwigsthal, Wellesweiler und Neunkirchen-Innenstadt beendet.

 

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,,,