Einbruchserie in Wiebelskirchen reißt nicht ab

Wiebelskirchen. Wie die Polizei bereits vergangene Woche mitteilte, kam es im Bereich Wiebelskirchen zu mehreren Wohnungseinbrüchen. Der bzw. die Täter begaben sich in allen Fällen zur Gebäuderückseite und verschafften sich durch die Terrassentür Zugang zu den betroffenen Anwesen, indem sie diese einschlugen.

Auch über das Wochenende mussten erneut vermehrt Einbrüche verzeichnet werden. Seit dem 01.11.2014 bearbeitet die Polizei nunmehr 12 Taten. Auf Grund der zeitlichen und räumlichen Nähe geht die Polizei immer noch davon aus, dass es sich um die gleichen Täter handelt. Dies führte am vergangenen Wochenende dazu, dass der Kriminaldienst der PI Neunkirchen mit 4 Beamten zusätzlich im Einsatz war.

Die Beamten führten eine intensive Tatortaufnahme und Nachbarschaftsbefragung durch. Weiter zeigten die Beamten den Geschädigten die Möglichkeit einer Opferbetreuung bzw. Präventionsmaßnahmen zum Schutz vor Einbrüchen auf. Durch die bislang angezeigten Taten entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

[infobox color=”red”]Wie sie sich vor Einbrüchen schützen finden sie hier und unter polizei-beratung.de![/infobox]

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,