Feueralarm am späten Samstagabend in der Merziger Stefansbergstraße

Merzig. Da der Einsatz mit Menschenrettung gemeldet worden war, rückte die Merziger Feuerwehr mit zahlreichen Einsatzkräften und –fahrzeugen aus Merzig und Brotdorf  zur Einsatzstelle aus, wobei sich die Anfahrt durch schmale Straßen als keineswegs einfach gestaltete. Notarzt  Dr. Hans, der noch vor  Feuerwehr und Polizei am Brandort ankam, gelang es gerade noch rechtzeitig, die Anwohnerfamilie mit ihren drei Kindern, alle waren  bereits  im Bett, in Sicherheit zu bringen,  bevor starke Rauchentwicklung  die Zugangs- und Fluchtwege  versperrte.

Alle Personen blieben so unverletzt. Der Feuerwehr aus Merzig und Brotdorf gelang es dann in der Folge, den Brand im Keller recht schnell zu löschen. Neben Notarzt  und Feuerwehr, die mit über 30 „Mann“  ausrückte, waren auch Polizei und Rettungsdienst im Einsatz.

Die Stefansbergstraße  war  durch den Lösch- und Rettungseinsatz nicht mehr passierbar und  mußte deshalb  im Bereich der Einsatzstelle voll gesperrt werden. Die Polizei hat direkt nach Abschluss der Löscharbeiten die Ermittlungen  zur Brandursache aufgenommen.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,