Heißluftballon gerät in Hochspannungsleitung bei Wolfersweiler

Wolfersweiler. Nachdem ein 53-jähriger Pilot aus Eppelborn mit seinen Heißluftballon  in Marpingen-Berschweiler gestartet war, setzte er am Samstag, 1.11.14, 16:28 Uhr, nach einer Fahrtstrecke von 11 Kilometern, in Wolfersweiler zur Landung an.

Als der Korb bereits den Boden berührt hatte, kollidierte die Ballonhülle mit einer Starkstromleitung. In der Folge kam es in der Ortslage zu einem 45 minütigen Stromausfall, der durch den Energieversorger schnell behoben werden konnte.

Der Pilot und seine drei Insassen blieben unverletzt, Sachschaden entstand nicht.

 

 

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,