Irrer Ladendieb randaliert in Völklinger Warenhaus und Polizeidienststelle

Völklingen. Am Montagabend, gegen 20:00 Uhr, konnten Polizeibeamte einen flüchtenden Ladendieb festnehmen. Der 25-jährige Mann aus Völklingen hatte zuvor eine Packung Kaugummi im Globus-Kaufhaus entwendet und wurde dabei von einem Zeugen beobachtet.

Als der Ladendetektiv den 25-Jährigen ansprach flüchtete dieser, woraufhin die Polizei verständigt wurde. Während seiner Flucht vor den Zeugen, bewarf der Ladendieb seine Verfolger mit Steinen, die er auf dem Kreisverkehr in der Nähe der Globuspassage fand. Schließlich konnte er in der Karl-Janssen-Straße von den verständigten Polizeibeamten gestellt werden. In Anwesenheit der Polizeibeamten beschimpfte und bedrohte der Dieb die Zeugen und war kaum zu beruhigen.

Wie sich herausstellte hatte der polizeibekannte Dieb bereits lebenslängliches Hausverbot in dem Kaufhaus. Dem leicht alkoholisierten 25-Jährigen wurde anschließend ausdrücklich untersagt sich noch einmal zum Kaufhaus Globus zu begeben. Kurz nach seiner Entlassung ging jedoch eine weitere Mitteilung auf hiesiger Polizeidienststelle ein, wonach der 25-Jährige erneut im Bereich des Globus Kaufhauses, diesmal mit einer Holzlatte in der Hand, gesehen worden sei. Mit dieser Holzlatte habe der Völklinger um sich geschlagen, ohne jedoch jemanden zu treffen. Tatsächlich konnte der aggressive junge Mann von den eingesetzten Beamten im Eingangsbereich des Globus angetroffen werden.

Die Holzlatte hatte er jedoch nicht mehr bei sich. Den Beamten blieb keine andere Möglichkeit, als den immer noch aggressiven und nicht zu beruhigenden jungen Mann in Polizeigewahrsam zu nehmen. In der Zelle hatte er offenbar immer noch nicht genug und randalierte derart heftig, dass er die Zellenwände beschädigte.

Neben den entstanden Kosten erwarten den 25-Jährigen nun mehrere Strafverfahren.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,,,,,,,