Kleintransporter auf der A8 bei Neunkirchen umgekippt

Neunkirchen. Heute Morgen ereignete sich im Auffahrtsbereich Neunkirchen-City ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Zwei ortsfremde Männer, im Alter von 53 und 59 Jahren, fuhren die A8 in Fahrtrichtung Saarlouis entlang.

Aufgrund der irreführenden Beschilderung der Baustelle fuhr der 53 Jährige Fahrer aus Heidelberg auf die abgesenkte Leitplanke und kippte infolge der Schräglage um. Der Transporter rutschte, auf der Beifahrerseite liegend, knapp 100 Meter weiter und kam so zur Unfallendstellung.

Beide Insassen wurden in dem PKW eingeschlossen und der 59 jährige Beifahrer schwer verletzt. Zeitgleich wurden Rettungsdienst und Feuerwehr zur Einsatzstelle alarmiert.
Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte versuchte der Fahrer die Windschutzscheibe einzutreten, was ihm auch schließlich gelang. Da sich die Personen selbst befreiten konnten, musste die Feuerwehr lediglich die Einsatzstelle ausleuchten und auslaufende Betriebsmittel aufnehmen.

Die beiden Verunglückten waren auf dem Weg von Heidelberg nach Dudweiler zu einem Flohmarkt. Der 59 Jährige wurde in ein Krankenhaus in Neunkirchen eingeliefert. Der Fahrer erlitt lediglich einen Schock.
Der Autobahnbereich war für mehr als 2 Stunden voll gesperrt.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,