Polizei sucht Brandstifter aus Wadern-Nunkirchen

Wadern-Nunkirchen. Nach dem Brand eines leerstehenden Wohnhauses in Wadern-Nunkirchen am 27. Oktober 2014 sucht die Polizei jetzt Zeugen. Nach Ermittlungen der Polizei wurde das Feuer vorsätzlich gelegt.

Das zweieinhalbgeschossige Wohnhaus in der Straße Im Flürchen, das abgerissen werden sollte, brannte trotz eines Großeinsatzes der Feuerwehren völlig aus. Die durch den Brand verursachten Mehrkosten bei der Entsorgung des Bauschutts belaufen sich nach Schätzungen der Brandermittler auf ca. 20.000 Euro.

Im Zusammenhang mit dem Feuer beobachteten Zeugen drei jugendliche Personen, als diese vom Brandort weg in Richtung des Wasgau-Marktes liefen. Die Flüchtigen sollen 15 bis 18 Jahre alt und 165 bis 170 cm groß gewesen sein. Alle drei werden als schlank, einer sogar auffallend schlank beschrieben und sollen mit Jeans und Lederjacken bekleidet gewesen sein. Einer der drei trug zusätzlich eine rote Baseballmütze. Zwei der Jugendlichen hatten dunkle, kurze, der dritte schulterlange Haare. Nach Angaben der Zeugen hatte einer der drei Jugendlichen auffallend blauen Augen.

Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter 0681/962-2133.

Hier gehts zum Beitrag vom 28.10.2014: Wohnhausbrand in Nunkirchen

Fotos: rup

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,