Rumänische Bettelbetrügerin (16) bei Dillingen erwischt

Dillingen. Seit Tagen gehen bei der Polizeiinspektion die Meldungen über vermutliche Bettelbetrüger, die im Bereich von Kaufhäusern und in der Innenstadt angeblich für Taubstumme und Behinderte sammeln, ein.

Am Dienstagvormittag konnte dann vor einem Großmarkt für Baubedarf eine 16-jährige Jugendliche aus Rumänien aufgrund der Mitteilung eines aufmerksamen Zeugen festgestellt werden. Die Jugendliche führte die üblichen Unterschriftenlisten mit. Auf denselben sind zum Teil Geldbeträge von bis zu 20 Euro mit entsprechender Unterschriftsleistung von angeblichen Spendern verzeichnet, so dass der Angesprochene sich verpflichtet fühlen sollte, ähnlich hohe Spendenbeträge in Höhe von 10 oder 20 Euro zu spenden.

Im Grunde genommen haben die angeblichen Spendensammler keine behördlichen Genehmigungen, um Sammlungen durchzuführen und ihre ganze Tätigkeit besteht mehr oder weniger in der Abzocke von Menschen, die eine soziale Ader haben. Die Polizei untersagte der jungen Frau die weitere Sammlungstätigkeit und stellte die Unterschriftenkladde sicher.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bettelbetrug gegen sie eingeleitet. Das erbettelte Geld wurde sichergestellt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,,,,,,,