Schwerpunktkontrollen am vergangenen Wochenende in der Saarbrücker Innenstadt

– Geisterfahrer, Drogenfund und Verkehrsunfall –

Saarbrücken. Bei schwerpunktmäßigen Alkohol- und Drogenkontrollen stellten Beamte des Verkehrsdienstes Mitte in der Nacht von Samstag auf Sonntag (08./09.11.2014) in der Saarbrücker Innenstadt einen Falschfahrer und acht weitere nicht mehr fahrtüchtige Verkehrsteilnehmern fest, fanden Drogen sowie einen Schreckschussrevolver und wurden Zeugen eines Verkehrsunfalles.

Im Laufe der Kontrollmaßnahmen registrierten die Beamten insgesamt sechs Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss sowie einen alkoholisierten Fahrzeugführer. Ihnen allen wurden Blutproben entnommen. In zwei Fällen behielt die Polizei die jeweiligen Führerscheine gleich ein.

Ein Verkehrsteilnehmer versuchte mit seinem Pkw vor der Polizeikontrolle zu flüchten, kollidierte allerdings bereits nach 300 Metern mit einem Verkehrsschild. Er stand ebenso unter Drogeneinfluss, wie ein Rollerfahrer, der den Beamten auf dem Auffahrtsast der Westspangenbrücke zur BAB 620 in falscher Fahrtrichtung entgegenkam. Der 27-Jährige aus St. Johann hatte sich verfahren und mit seinem Kleinkraftrad kurz vor der Autobahn gewendet, um wieder auf die Westspange zu gelangen. Er führte eine geringe Menge Cannabis sowie einen Schreckschussrevolver mit sich, für den er keine entsprechende Genehmigung besaß. Die Drogen und die Waffe wurden sichergestellt.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,