Zugunfall bei Dirmingen – Regionalbahn kracht in umgestürzten Baum

Dirmingen. Glimpflicher Ausgang eines Zugunfalls am vergangenen Montagabend, 17. November, auf der Bahnstrecke von Dirmingen nach Illingen. Dort kollidierte gegen 20:00 Uhr eine Regionalbahn mit einem umgestürzten Baum.

Die heraneilende Feuerwehr kann schnell Entwarnung geben, da keine Personen bei dem Zusammenstoß verletzt wurden. Ein Notfallmanager der Deutschen Bahn lässt die Bahnstrecke sperren. Erst dann können die Retter mit der Evakuierung beginnen.

Rund zehn Zuginsassen evakuieren die Wehrmänner und –frauen aus der Regionalbahn und eskortieren sie aus dem unwegsamen Gelände an bereitgestellte Fahrzeuge. Zur Sicherheit der Passagiere und Einsatzkräfte wurde die Einsatzstelle weiträumig ausgeleuchtet.

 

Matthias M. (26) aus Eppelborn gegenüber Blaulichtreport-Saarland: “Es gab einen dumpfen Knall im Zug, man merkte, dass der Zugführer ein Notbremsung einleitete.“

Durch starke Beschädigungen am Druckluftsystem des Triebwagens konnte die Regionalbahn ihre Weiterfahrt nicht fortsetzen. Die morschen Überreste des Baums wurden von Einsatzkräften der Feuerwehr zerkleinert und das Gleisbett im Anschluss gereinigt.

Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die Rettungskräfte beendet.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,